Guten Tag, Mario Martin Jakobs
der "VdK-Bote" bringt im Januar wieder Neuigkeiten und Termin-Hinweise aus dem VdK Saarland.
Viele Grüße aus Saarbrücken,
Ihr Newsletter-Team


+++ Thema des Monats +++

VdK zu Teilhabe an Volksbegehren im Saarland:
Behinderte Menschen werden ausgegrenzt

Der Sozialverband VdK Saarland hat die hohen Hürden bei der Teilhabe an Volksbegehren im Saarland kritisiert. „Wer krank, alt, geh- oder sehbehindert ist, hat oft keine Möglichkeit, sich auf ein Wahlamt zu begeben. Doch im Saarland gibt es dazu keine Alternative. Während der Bürger in fast allen anderen Bundesländern per Brief ein Volksbegehren unterschreiben kann, sind Menschen mit Einschränkungen hierzulande schlicht und einfach ausgeschlossen“, sagte der VdK-Landesvorsitzende Armin Lang. In einem Schreiben fordert der Sozialverband VdK die Landtagsabgeordneten auf, die Möglichkeit einer Abstimmung per Briefeintragung oder durch eine Hilfsperson zu ermöglichen. Zur Pressemitteilung


+++ VdK Aktuell +++

VdK: Rentenkasse für Reformen nutzen

Laut aktuellen Zahlen des Bundesversicherungsamtes ist die Finanzlage der gesetzlichen Rentenversicherung besser als angenommen. Der Sozialverband VdK fordert deshalb, die gut gefüllte Rentenkasse für nachhaltige Reformen zu nutzen. Zum Statement

Altenpflege: Angemessene Bezahlung gefordert

Laut einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) verdienen vollbeschäftigte Fachkräfte in der Altenpflege 16 Prozent weniger als alle anderen Beschäftigten. Im Saarland verdienen Fachkräfte in der Altenpflege brutto 2728 Euro, in der Krankenpflege hingegen 3476 Euro. Helfer in der Altenpflege verdienen sogar nur 2088 Euro. Der VdK fordert eine angemessene Bezahlung der Altenpfleger.


+++ In eigener Sache +++

Zwei neue Stellenangebote beim VdK Saarland

Der Sozialverband VdK Saarland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w) für Sozialpolitik. Bewerbungsschluss ist der 2. Februar. Außerdem suchen wir zum 01.04.2018 einen Juristen (m/w) für die Sozialrechtsberatung in Saarlouis. Bewerbungsschluss ist der 16. Februar.

VdK Saarland jetzt auch auf Facebook

Seit kurzem informiert der Sozialverband VdK Saarland auch auf Facebook über sozialpolitische Themen und Aktionen im Saarland. Schauen Sie doch einmal vorbei! Mit einem "Gefällt mir" auf der Seite sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand.

Zweitältestes Mitglied feierte 106. Geburtstag

Das zweitälteste Mitglied im VdK Saarland ist im Dezember 106 Jahre alt geworden! Maria Latz stammt aus Wadrill und trat dem VdK im Gründungsjahr 1947 bei. Ein Porträt der Dame, die für ihr hohes Alter noch sehr fit ist, finden Sie hier.


+++ Kurz gemeldet +++

Barrierefreie Wohnungen auf der Folsterhöhe

Die Saarbrücker gemeinnützige Siedlungsgesellschaft (SGS) hat in Alt-Saarbrücken im Wohnquartier Folsterhöhe ein Hochhaus generalsaniert und auf die Wohnbedürfnisse von Senioren und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen angepasst. In dem Hochhaus Vogelsborn 2-6 mit 13 Wohnetagen stehen 234 Wohnungen zur Verfügung, davon sind 36 barrierefrei ausgebaut und für Rollstuhlfahrer geeignet. Da die seniorenfreundlichen Wohnungen öffentlich gefördert wurden, können sie für 5 Euro je Quadratmeter Wohnfläche vermieten werden. Die barrierefreien Wohnungen kosten 5,50 Euro. Mehr Infos zum Wohnhaus gibt es hier.

Warum Bedürftige Milliarden verschenken

Die ARD-Sendung Plusminus kommt diesmal aus dem Saarland - die Redaktion des Saarländischen Rundfunk hat im Stadtteilbüro Saarbrücken nachgefragt, warum 40 Prozent der Anspruchsberechtigten Leistungen, die ihnen zustehen, nicht einfordern und unter dem Existenzminimum leben. Weil die bürokratischen Hürden oft so hoch sind, resignieren viele Menschen davor. Der Staat spart dadurch demnach rund 9 Milliarden Euro ein. Zur Sendung

Minijobs: VdK fordert Sozialversicherungspflicht

Minijobs waren Thema der Sendung „Wir im Saarland – Magazin“. Rund 6 Millionen Menschen arbeiten in Deutschland als geringfügig Beschäftigte, häufig Frauen. VdK-Landesvorstandsmitglied Wolfgang Lerch fordert im Interview die Abschaffung der Sonderregelungen für Minijobs. Diese müssten sozialversicherungspflichtig werden.

"Schwer in Ordnung" statt "schwerbehindert"

Rheinland-Pfalz ist mit Hamburg eines der ersten Bundesländer, das den Wunsch vor allem jüngerer behinderter Menschen nach einem „Schwerinordnungausweis“, umgesetzt hat. Die Idee zum dem neuen Ausweis hatte ein 14-jähriges Mädchen mit Downsyndrom aus Norddeutschland. Zum Bericht

Elysée-Vertrag: Rückblick auf eine Evakuierung

Am 22. Januar feierten Frankreich und Deutschland das 55-jährige Bestehen des Elysée-Vertrags. Dass diese Freundschaft nicht selbstverständlich ist, daran erinnert sich Hermann Wilhelm. Das Gründungsmitglied erlebte 1939 als 16-jähriger Verwaltungslehrling die Evakuierung von Ensheim mit, die wegen der Nähe zu Frankreich notwendig geworden war. Lesen Sie mehr.


+++ VdK-TV +++

Videoportal mit neuer Webseite

Seit dem 1. Januar 2018 ist die neue Webseite von VdK-TV online. Wir zeigen Ihnen im Video, was sich alles geändert hat. Die Adresse ist übrigens gleich geblieben. Sie erreichen das VdK-Videoportal wie gewohnt unter www.vdktv.de. Neu ist außerdem ein Film über das Renteneintrittsalter.


+++ Tipps +++

  • Wie man ein Tablet bedient, was soziale Netzwerke sind oder wie man sein Smartphone sicherer macht - darüber informieren neue Kurse der Landesmedienanstalt, die ihr Seminarprogramm veröffentlicht hat.
  • "Wegweiser durch die digitale Welt – für ältere Bürgerinnen und Bürger" heißt eine Broschüre der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), die im Januar in der 8. Auflage erschienen ist. Die Broschüre kann hier bestellt oder heruntergeladen werden.

 

Hinweis: Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse (saar21ev@gmail.com) zu diesem Service registriert haben. Bitte nehmen Sie unsere Absenderadresse in Ihr Adressbuch auf, um sicherzustellen, dass unsere E-Mails nicht als SPAM-Mail betrachtet werden.

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für diesen Service genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.
Wenn Sie diesen Service zukünftig nicht mehr beziehen möchten, klicken Sie bitte hier: »Newsletter abbestellen.

IMPRESSUM

Sozialverband VdK Saarland e. V.
Neugeländstr. 11, 66117 Saarbrücken
Telefon: 0681/58459-0, Telefax: 0681/58459-209
E-Mail: saarland@vdk.de
Internet: http://www.vdk.de/saarland

Vertretungsberechtigter Vorstand (Landesvorstand):
Armin Lang (Landesvorsitzender)
Dagmar Heib (stellv. Landesvorsitzende),
Wolfgang Krause (stellv. Landesvorsitzender)

Landesgeschäftsführer: Peter Springborn
Vereinsregister: Amtsgericht Saarbrücken VR 2476
Steuernummer: 040 140 012 26 ( anerkannt als gemeinnützige Körperschaft)

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §5 TMG: Peter Springborn, Landesgeschäftsführer