Guten Tag,

kurz vor dem Fest noch ein paar handverlesene Informationen für Wohneigentümer:

Manfred Jost blickt zurück auf sein erstes Jahr als Präsident des Verbands Wohneigentum. Er stellt sich den Herausforderungen des neuen Jahres, dann hoffentlich wieder mit einer funktionstüchtigen Bundesregierung.

Wir informieren Sie über eine Reihe neuer Rechte, die ab 2018 für den Bau von privaten Wohnhäusern gelten. Aufgrund der vielen Anfragen von Mitgliedern zum Nachbarschaftsrecht gibt es auf unserer grünen Website gartenberatung.de eine neue Rubrik, die Rechtstipps.

Und wem das alles zu trocken ist, der träume sich in den Sommer – vielleicht mit einer Reise ans Meer?

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnacht, ein paar besinnliche Stunden und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ihre
Petra Uertz
Bundesgeschäftsführerin

© Lentner/FuG_Verlag

Präsident Manfred Jost: Ein Jahr des Kennenlernens
Seit gut einem Jahr ist er Präsident des Verbands Wohneigentum. Manfred Jost hat im ganzen Land neue Kontakte geknüpft und sich dafür eingesetzt, dass sich viele Menschen die eigenen vier Wände leisten können. Die Politik konfrontierte er mit den Forderungen des Verbands. Nicht zuletzt, damit unser Anliegen wieder den angemessenen Stellenwert erhält …

© pixabay

Neues Bauvertragsrecht
Ab dem 1. Januar 2018 gelten für Verbraucher neue Rechte, wenn sie einen Bauvertrag für ein schlüsselfertiges Haus oder einen umfassenden Umbau abschließen. Aus unserer Sicht ist dies eine wichtige Verbesserung. So gibt es dann den Anspruch für Verbraucher, bei Problemen einen unabhängigen Sachverständigen prüfen zu lassen. Details von unserem Partner, dem Bauherren-Schutzbund, finden Sie hier ...

© BAGSO e. V.

Wir sind dabei: Seniorentag 2018
Vom 28. bis zum 30. Mai 2018 findet der 12. Deutsche Seniorentag in Dortmund statt. Die 3-tägige Veranstaltung bietet viele Anregungen für ein gutes und erfülltes Leben. Ganz im Sinne des Mottos „Brücken bauen“ erklären unsere Experten in Vorträgen auf dem Seniorentag, wie sich Verbraucher in der eigenen Immobilie und im Garten ohne Barrieren bis ins hohe Alter wohlfühlen können. Wie wäre es mit einer Reise ins Herz von Westfalen? Weiter ...

© Breidbach/Verband Wohneigentum

Wir müssen reden: Nachbarschaftsrecht
Das ist ärgerlich und gar nicht so selten: Da wuchern Zweige über den Gartenzaun des Nachbarn. Wurzeln seines mächtigen Apfelbaums zerstören unser Pflaster. Doch bevor es zum handfesten Streit unter Nachbarn kommt, suchen Sie das Gespräch! Damit nicht allzu böse Worte fallen oder jemand mit einer Klage droht, wenden Sie sich an uns. Hier ein paar Tipps ...

© ruf Reisen

Jugendreise 2018: Costa Brava
Sind Ihre Kinder, Enkel oder Patenkinder zwischen 11 und 17 Jahren und haben noch keine Pläne für die Sommerferien? Wie wäre es mit einer Jugendreise des FuG-Verlags nach Playa de Aro? Sonne, Shopping, Strand und Beachlife, Playa de Aro hat viel zu bieten: einen langen Sandstrand, kleine Buchten, super Sportmöglichkeiten und eine schöne Altstadt laden zum Chillen und Entdecken ein. Details zur Buchung finden Sie hier ...

Hinweis: Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse (neuwegsiedler.io@verband-wohneigentum.de) zu diesem Service registriert haben.

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für diesen Service genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Wenn Sie diesen Service zukünftig nicht mehr beziehen möchten, klicken Sie bitte hier: Abbestellen des Newsletters

Zitate: Wir werden gerne zitiert. Bitte geben Sie bei allen Zitaten unbedingt die Quelle an.

IMPRESSUM

Verband Wohneigentum e.V.
Oberer Lindweg 2, 53129 Bonn, Telefon: 0228 60468-20
E-Mail: bund@verband-wohneigentum.de
Internet: www.verband-wohneigentum.de

Sitz und Registrierung: Bonn, Registernummer: VR 6013 , Rechtsform: eingetragener Verein
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 5 TMG, § 55 II RStV: Petra Uertz, Bundesgeschäftsführerin
Redaktion: Anna Florenske, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kontakt: newsletter@verband-wohneigentum.de